Gruppenstunde

Letzte Woche waren wir das erste Mal mit mehreren Pferden auf dem Reitplatz. Suri war begeistert: nicht nur allein die Runden drehen, sondern den anderen Pferden ausweichen und zusammen arbeiten war eine neue Erfahrung für uns!

 

Neben uns waren noch Wiebke mit ihrer Stute Rising und Lisa mit dem Fuchswallach Ghaayer auf dem Platz. Rising steht in der Herde neben Suri, Ghaayer ist ein Herdenmitglied. Der Wallach und Suri haben sich lange Zeit sehr um die Rangfolge in ihrer Herde gestritten, das hat sich jetzt jedoch geklärt.

 

Zu Beginn habe ich wie in jeder Trainingseinheit einige Übungen abgefragt: Kopf wenden, Hinterhandkontrolle und Vorhandkontrolle auf beiden Seiten. Suri war weich und locker und hat toll mitgearbeitet. Wir haben unsere Runden gedreht, haben Point-to-Point im Sattel gespielt und haben Schritt-Trab-Halten gefestigt.

 

Dann wollte ich natürlich auch die Gruppendynamik nutzen. Ich habe mich hinter Wiebke und Rising eingereiht und wir sind gemeinsam getrabt. Suri fand das zu Beginn nicht lustig: sie ist sehr ranghoch, Rising aber rangniedrig. Ein Anschluss an Rising hat ihr so gar nicht gepasst. Nach wenigen Minuten hat sie es aber akzeptiert und konnte sich entspannen.

2014-04-26 15.43.36

Rising und Wiebke sind mit Knotenhalfter und Seil als Natural Hackamore unterwegs. Statt eines Sattels reitet Wiebke hier mit einem Reitpad. Ich bin mit Knoti mit Zügeln und meinem Leitseil ausgestattet. Suri kennt noch keine anderen Kopfstücke. Wir können hiermit aber sehr gut kommunizieren :).

 

Es war ein toller Trainingstag mit vielen neuen Erfahrungen für mein Stütchen! Ich bin sehr stolz auf sie – sie wird ein so tolles Reitpferd!

 

P.S.: Aufsteigen ist so gut wie problemlos möglich. Suri „parkt“ ohne zu Zögern neben der Aufstiegshilfe und lässt mich in den Sattel. Sie legt zwar ab und zu noch die Ohren an – im Gegensatz zu den Anfängen ist das aber harmlos.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Werde Fan auf Facebookschliessen
oeffnen