Mein erstes Interview: Kultreiter meets Fü(h)rPferd

Als ich von Line gefragt wurde, ob ich für ihren Magazin-Blog Kultreiter für ein Interview zu Verfügung stehe war ich sofort Feuer und Flamme. Doch dann dachte ich: was habe ich denn zu erzählen? Was ist an mir und meiner Arbeit denn so besonders?

Ich habe es auf mich zukommen lassen. Und als die Fragen dann in meine Mailbox flatterten schrieb ich einfach drauf los. Ohne nachzudenken, einfach der Nase nach. Genauer gesagt: aus dem Bauch heraus. Das Meiste, was ich auch im Training mit den Pferden tue, basiert auf meiner Intuition (und meinem Erfahrungsschatz). Als ich die Antworten abschickte machte ich mir kurz Gedanken, ob Line für ihr Magazin da etwas Vernünftiges basteln konnte. War das nicht zu konfus?

Die Sorgen hatte ich mir umsonst gemacht. Es ist ein wunderbarer Text entstanden, der meine Einstellung und meine Erfahrungen auf den Punkt bringt. Der mich als der Mensch zeigt, der ich bin. Das macht mich sehr stolz.

Hier geht’s zu meinem Interview mit Kultreiter!

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Happy New Year! Warum 2015 der Hammer war – und 2016 noch besser wird! | Fü(h)rPferd Horsemanship

Kommentar hinterlassen

Werde Fan auf Facebookschliessen
oeffnen