Wir sind #pfernetzt!

pfernetzt

Ich sitze im Auto auf dem Weg nach Fulda. Es ist Freitag, der 5. Mai 2017. Mein Auto ist voll mit Aufstellern, Bannern und unseren Team-Shirts. Außerdem habe ich Sekt und Schokolade dabei. Ich bin aufgeregt – an diesem Wochenende startet Pfernetzt!

Wie entstand Pfernetzt?

Pfernetzt, das ist ein Event für Menschen, die „pro Pferd“ arbeiten. Entstanden ist es aus einer wilden Idee, die wir Pferdeblogger-Mädels bei unserem ersten Treffen hatten. Im Herbst 2015 hatten wir uns im Sauerland getroffen: Nadja von verstehepferde, Miri von MeinFaible, Sarah von verwandert, Christina von Herzenspferd und Petra von der Pferdeflüsterei waren in meinem damaligen Zuhause. Wir haben uns ausgetauscht, viele unterschiedliche Ansätze sind auf den Tisch gekommen. Letztendlich waren wir alle beseelt von dem Gemeinschaftsgefühl, das aufgekommen war, obwohl wir alle so verschieden sind. Denn letztendlich sind wir alle auf eines aus: dass es unseren Pferden gut geht. So entstand die Idee, dieses Gefühl mit vielen anderen zu teilen.

Um das Event umzusetzen, sind noch Tanja von TashHorseexperience, Ann-Christin von Ponyliebe Fotographie und Petras Mann Tom zum Planungsteam dazugestoßen. Wir  haben 1,5 Jahre diskutiert, geplant, beschlossen und verworfen, bis wir letztendlich am heutigen Wochenende gelandet sind. Final  versammeln sich nun 23 Speaker im Seminarhotel Fohlenweide, die 310 Teilnehmern ihre Trainingsansätze, Philosophien und Ideen vermitteln werden.

Einen Tag vor Start – Vorbereitung ist alles

Nach 3 Stunden Fahrt komme ich entspannt an der Fohlenweide an. Die Entspannung verfliegt sofort, als ich Sarah, Nadja und Miri in der Eingangstür des Hotels stehen sehe. Ich springe aus dem Auto und umarme die Mädels freudig! Ich bin so aufgeregt! Bis auf Miri habe ich alle bisher erst einmal live getroffen, und doch sind sie mir alle so vertraut. Freundschaft und Kollegialität entsteht also auch, wenn man rein über das Internet miteinander arbeitet :).

Wir laden das Auto aus und beschließen, die Banner aufzuhängen und alles vorzubereiten. Am Abend wollen wir den ersten Check-In starten, denn einige unserer Teilnehmer sind bereits heute angereist. So verbringen wir bereits mehrere Stunden mit dem Vorbereiten der Teilnehmer-Schilder und bringen das Pfernetzt-Design auf die Fohlenweide. Nach und nach trudelt die restliche Planungstruppe ein. Überraschend reisen auch schon 2 Speaker mit Pferden an: Carola Colson mit ihrem Wallach Kaylib, der für Shane Ransley aus Australien dabei ist und Hero Merkel mit ihren 3 Pferden Showpferden bringen das richtige Flair auf das Hotelgelände. Ohne uns gibts hier nämlich sonst keine Pferde mehr :).

Es geht los!

Am Samstag morgen starten wir früh in den Tag. Ich bin für die Pferde verantwortlich und bin bereits um kurz nach 6h unterwegs, um nach dem Rechten zu sehen.

Das Wetter spielt mit: Pfernetzt im Sonnenschein!

Dann geht es Schlag auf Schlag. Die Teilnehmer  kommen an, der Parkplatz ist Ruck-Zuck voll. Ich bin froh, dass ich für die Gespanne der Trainer vorher ausreichend Platz abgesperrt habe. So können diese den ganzen Tag über entspannt anreisen und entladen.

Das Wetter spielt mit, wir haben einen wunderbaren ersten Seminartag!

 

Von den Seminaren bekomme ich kaum etwas mit, weil ich ständig hin- und herlaufe, um Pferde in Empfang zu nehmen, Speaker in Räume zu begleiten oder das Hotelteam zu unterstützen. Durch das schöne Wetter und die Gästeschar, die alle den Pfernetzt-Gedanken mit uns teilen, schaue ich nur in entspannte und strahlende Gesichter. Es scheint, als seien alle beseelt. Ein schöner Kommentar des Tages:

Ich dachte, ich sei ein Alien mit meiner Einstellung zum Pferd. Aber hier sind ganz viele Aliens. Ich bin nicht allein!

Um dieses Gefühl auch nach außen tragen zu können, hat Christina noch schnell das Pfernetzt-Design auf Shirts gebracht! Eine super-spontane Aktion! Hier gehts zum Shop.

Zum Ausklang des Tages haben wir einen Kinoabend mit Marc Lubetzki veranstaltet. Marc ist Tierfilmer und hat uns tolle Ausschnitte seiner Arbeit gezeigt, wenn er in Wildpferdeherden eintaucht. Seine Interpretationen sind für die Haltung unserer Hauspferde faszinierend. Jede Herde, jedes einzelne Pferd ist so individuell! Herden können 2, 6-8 oder sogar bis zu 40 Pferde oder mehr beinhalten. Hengste und Stuten haben alle ihre Vorlieben. Es gibt kein Schema F – wir müssen unsere Pferde kennen lernen und dann verstehen, was sie brauchen.

Gegen 1h nachts falle ich ins Bett. Nur wenige Stunden, dann muss ich wieder raus…

Sonntag bei Pfernetzt

Am Sonntag starten wir wieder um 9:15h in der Reithalle. Nach einer kurzen Begrüßung wie am Vortag bin heute ich mit dem Sportprogramm dran. Wie bei meinen Seminaren machen wir Reiterfitness – ich bin total geflasht! Wenn über 150 Menschen im Takt laufen und die vorgegebenen Bewegungen nachmachen, dabei lachen und sich entspannen – es gibt wenig Besseres!

Am Sonntag bekomme ich etwas mehr von den Vorträgen mit, weil weniger Pferde ankommen und einige Speaker schon auf „Ich kenn mich aus, ich mach das schon“- Modus laufen :). So sehe ich fast die ganze Vorführung von Arien Aguilar, der als Main-Speaker den Sonntag eröffnet.

Arien teilt unseren Pfernetzt-Gedanken. Er ist schon lange mit der Next Generation Tour (hier gehts zu meinem Bericht dazu) unterwegs und teilt seine Ideen von Gemeinschaft und Zusammenarbeit. Da wir alle auch viel in den Sozialen Medien unterwegs sind, sprach er mir mit einem Kommentar aus dem Herzen:

Ich lese meine Kommentare auf Facebook. Bei einem denke ich immer wieder: Du bewirbst positive Verstärkung. Warum sind dann alle deine Kommentare so negativ?

Diese Aussage  unterstreicht eines unserer Hauptanliegen: Arbeitet nicht gegeneinander, sondern teilt eure Ideen und freut euch an neuem Input! Miteinander können wir die Pferdewelt verbessern!

Ein Event voller Zusammenhalt

Aufgefallen ist allen Teilnehmern, dass jeder auf dem Event den Gemeinschaftsgedanken gelebt hat. Nicht nur die Teilnehmer haben die unterschiedlichen Themenfelder aufgesogen und sich „pfernetzt“, auch die Speaker waren in den Vorträgen ihrer Kolleginnen und Kollegen und haben sich Anregungen geholt. Das ist es, was wir wollten!

Auch die kleinen Messestände kamen bei allen gut an. KoProLab Keck informierte über selektive Entwurmung, Angelika Hutmacher zeigte neben ihrem Vortrag ihre Aufstellungsarbeit an ihrem Stand. Ihr Kommentar hat mich besonders stolz gemacht:

Das ist für mich mein Ersatz für die Equitana.

Ein Vergleich mit der weltgrößten Pferdemesse – wow!

Besondere Momente

Jeder hatte seine besonderen Momente während es Wochenendes. Mein lustigster Moment war der, als Sibylle Wiemer mir mit folgenden Worten entgegenkam:

Da reitet ein Mann ohne Kappe, Sattel oder Zaumzeug auf einem schwarzen Pferd durch den Wald. Der gehört doch bestimmt zu euch!

Ich musste laut lachen. Es war Thomas Günther auf seinem Hengst, der nach seiner Vorführung noch eine Runde gedreht hat

Wir sind pfernetzt

Das Wochenende endete nach den letzten Vorträgen in einer kleinen Runde der Organisatorinn/en, die erschöpft den letzten Kuchen in der Hotellobby aßen. Unser Fazit:

War das schön! Und war das anstrengend!

Wir sind voller Emotionen und neuer Eindrücke nach Hause gefahren. Die folgenden Tage wurden getragen von den Kommentaren der Teilnehmer und Speaker auf Facebook, die in der Pfernetzt-Gruppe ihre Eindrücke schilderten. Unglaublich: alle haben das Gefühl von Gemeinschaft gespürt, alle wollen weiterhin ein Teil von Pfernetzt sein. Ich habe schon viele Events organisiert und an ihnen teilgenommen. Etwas wie Pfernetzt habe ich noch nie erlebt!

Ob es eine Fortsetzung gibt wird in Kürze entschieden. Jetzt müssen wir uns erstmal erholen und alles wirken lassen. Als kleines Goodie zum Überbrücken der Wartezeit habe ich noch etwas für euch: Mein eBook gibt es mit dem Voucher zum Super-Sonderpreis für nur 9,99€! Einfach den Code „pfernetzt17“ auf www.bodenarbeit-pferd.de eingeben – viel Spaß beim Lesen!

ebook Gutschein

Noch ein kleines Foto-Mashup zum Schluss, weil es so schön war:

 

Mehr Infos, Eindrücke und Erfahrungsberichte findet ihr in meinem Youtube-Kanal und bei

Anna Eichinger – Einfach reiten

Pferdeflüsterei

Herbstmöwe

Wege zum Pferd

pferdvertraut

Team Shetty Sport

und von der Vorbereitung berichtet verwandert.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Werde Fan auf Facebookschliessen
oeffnen