Eine Woche nach der Erstbehandlung: Equine Sarkoide

Nach ca. einer Woche hat sich richtig was getan in Sachen Sarkoide! Es ist erstaunlich, die Dinger reagieren tatsächlich auf reine Aloe wie auf Sarkoid-Salben. Die Bilder sind nicht sehr appetitlich, wer einen schwachen Magen hat liest diesen Beitrag besser nicht.

 

Das große Sarkoid hat sich um ca. 1/3 verkleinert. Die Aloe in Verbindung mit den Futtermittel-Zusätzen scheint Suris  Immunsystem angekurbelt zu haben, das jetzt die Sarkoide bekämpft. Ich muss die Aloe allerdings mit Melkfett verdünnen, ansonsten ist sie zu scharf und es bilden sich Schwellungen.

2013-11-07 groß von links

Das große Sarkoid nach 3-maliger Aloe-Behandlung und 4 Tagen Pause. Ein Drittel des Sarkoids ist abgefallen und es hat sich ein Loch gebildet. Jetzt geht es weiter mit dem Auftragen, um auch den Rest zu bekämpfen

 

Interessanterweise habe ich an anderen Stellen nur 1-2 Mal Aloe aufgetragen und danach pausiert. Nach ca. 7 Tagen haben sich auch einige dieser Sarkoide aktiviert:

2013-11-07 Gesicht

Das flache Sarkoid am Gesicht ist aufgegangen. Hier habe ich 2 mal Aloe aufgetragen, danach 7 Tage Pause. Jetzt wird mit der verdünnten Variante geschmiert.

2013-11-07 Rippenbogen klein

Kleines Sarkoid am Rippenbogen: Auch hier nur 2 mal behandelt, dann 7 Tage Pause. Jetzt ist es aktiv und wird weiter mit Aloe bekämpft.

Eine Sache macht mir aber Sorgen: vor dem großen Sarkoid unter Suris Bauch hat sich eine Schwellung gebildet. Diese kann bedeuten, dass sich dort noch viel tumoröses Gewebe befindet, welches jetzt aktiviert ist und die Schwellung verursacht. Das würde bedeuten, dass Suri nicht nur äußerlich, sondern auch innerlich Sarkoide hat. An die komme ich natürlich mit meiner Creme nicht dran… Aber darüber möchte ich mir im jetzigen Stadium nicht den Kopf zerbrechen.

2013-11-07 Schwellung am Bauch#

Schwellung unter dem Bauch vor dem großen Sarkoid

Ich freue mich jetzt, dass wir unverhofft einen guten Anfang gemacht haben. Die erste Gruppe aktiver Sarkoide wird jetzt bekämpft. Die ruhenden Knoten werde ich jetzt nicht angehen, die kommen dann im zweiten Schwung an die Reihe. Zu viele Baustellen auf einmal sind, so denke ich jedenfalls, niemals gut. Immer schön einen Schritt nach dem nächsten.

 

Kommentar hinterlassen

Werde Fan auf Facebookschliessen
oeffnen