Teil 2: Behandlung Equiner Sarkoide mit Aloe Vera Gel

In den ersten drei Monaten der Behandlung ist bereits viel passiert (was genau, lest ihr hier). Ich musste die Erfahrung machen, dass eine Schmierpause bei der Anwendung von Aloe Vera (im Gegensatz zu Blutwurz-Salben) keine gute Idee ist: das Sarkoid konnte sich in der Zeit erholen und hatte sich verschlimmert. Auch das Verdünnen des Gels mit Vaseline oder Melkfett ist nicht förderlich. Das Gel sollte immer pur aufgetragen werden.

Nachdem das Sarkoid an Suris Nabel erst so heftig reagierte habe ich bei der zweiten Anwendung von purem Aloe Vera Gel auf eine ähnlich Reaktion gehofft. Diese blieb leider aus.

Januar

Januar
Januar 2014

Was aber passierte: der Tumor bildete regelmäßig eine schöne Kruste, die dann an Suris Beinen klebte. Ich habe ihre Beine dick mit Melkfett eingeschmiert, weil die Kruste auf der gesunden Haut gerieben und das ganze Fell abgescheuert hat.

Januar 3
Diese Krustenbildung berichten auch Anwender von CompX oder xxTerra, die bekannten Blutwurzsalben. Daher war ich beruhigt und der Meinung, auf dem richtigen Weg zu sein.

Abspaltung von Teilen des ES

Ende Januar wurde sichtbar, dass sich ein Teil des Sarkoids abkapselt. Der auf dem Foto linke Teil wurde heller und starb schließlich ab.

Januar 1.2

Januar 3.2
Ende Januar 2014: links kapselt sich ein Teil des ES ab und vertrocknet

Tägliche Veränderungen

Jeden Tag sieht das Sarkoid anders aus. Es bildet schwarze Krusten, darunter findet sich sehr helle Haut. Es sifft stark, an vielen Tagen blutet es. Direkt nach dem Auftragen des Aloe Vera Gels tropft Eiter aus dem Tumor, mit dem abgestorbene Tumorzellen abtransportiert werden.

Januar 2 Januar 3

Wachstum ist nicht schlecht!

Dann begann ein Phase, die ich zuerst nicht überblicken konnte und die mir deshalb Angst machte. Der Tumor wuchs. Es sah aus, als hätte ich alles verschlimmert. Das ES bildete eine große Blase, die unter Suris Bauch hing. Der Anblick war eklig und erschreckend.

Februar Februar 1
Februar 2014

Da das ES sich immernoch dunkel färbte, siffte und blutete schmierte ich trotzig weiter. Immer mehr Kruste fiel ab.

Im März hatte ich einen dicken, schwarzen Klumpen…

März 1 März
März 2014

… der dann eine Spalte bildete und abfiel.

März 2
Ende März 2015

Der Tumor wurde durch die Behandlung unter der Haut herausgezogen. Ein sehr großer Teil ist dann einfach abgefallen, weil er nicht mehr vom Körper versorgt wurde.

Große Erleichterung

Der Tag wurde von mir groß gefeiert! Dass dieser dicke Klumpen einfach abgefallen ist war absolut genial. Aber wir waren noch lange nicht am Ziel.

Der weitere Verlauf

April 1

April 2 April 3
April 2014

Im April verkleinerte sich das ES täglich. Der Tumor verkümmerte mehr und mehr. Jeden Tag trug ich weiter das Aloe-Gel auf, um bloß keinen Fehler mehr zu machen. Das Gel wirkt auf gesunder Haut pflegend, so dass Suri kein Problem mit dem Auftragen hatte. Sie genoß die Aufmerksamkeit nahezu.

Letzte Schritte

Es dauerte noch bis zum September, bis der Tumor nicht mehr sichtbar war.

Juli August August 1

Die Haut an der ehemaligen Sarkoidstelle ist rosa und neu. Die Stelle ist bis heute leicht verdickt. Ich vermute, dass noch ein bisschen Rest-Tumorgewebe unter der Stelle schlummert. Da Suri noch mehr Sarkoide hatte, habe ich diese parallel mit Aloe behandelt. Bis heute sind, bis auf drei kleine Stellen, alle Tumore verschwunden. Wir haben alle Arten von ES mit Aloe Vera Gel behandelt und erfolgreich bekämpft. Auch großflächige Sarkoide, die die Haut über mehrere Quadratzentimeter bedeckt haben, sind mit dem Gel zurückgegangen und schließlich verschwunden.

Ende Ende1

Ich habt selbst ein Pferd mit Sarkoiden und wisst nicht weiter? Ihr seid erstaunt über meine Behandlungserfolge und wollt meinen Rat? Schreibt mich an! Ich freue mich über eure Kommentare und Infos! Je mehr wir über Sarkoide wissen, desto besser können wir sie in Zukunft bekämpfen.

 

Ich bin keine Tierärztin oder Tierheilpraktikerin, sondern nur Besitzerin eines ES-Pferdes. Sollten von mir aus fachlicher Sicht fehlerhafte Aussagen getroffen worden sein bitte ich um eine kurze Info, ich korrigiere gern.

 

 

Dein gratis Exemplar des E-Books über Pferdeerziehung:
einfach beim Newsletter anmelden!

37 Kommentare zu Teil 2: Behandlung Equiner Sarkoide mit Aloe Vera Gel

  1. Hallo!
    Ich habe gerade ganz interessiert deinen Bericht gelesen.
    Habe selbst eine 5 jährige Tinker/Friesen Stute welche 3 ES hat. 2 davon sind eher flach, aber der dritte wuchert wie auf deinen Bildern. Die Tierärzte konnten uns bisher nicht weiterhelfen. Zuerst versuchten wir es mit der kanadischen Blutwurz Salbe in 2 verschiedenen Variationen. Dann wurde ihr Spinnengift gespritzt was angeblich auch helfen soll. Leider alles vergeblich. Mittlerweile lässt sie mich nicht mal mehr nahe genug ran um es anzuschauen. Sie bringt alles mit Schmerzen in Verbindung was nur in die Nähe der ES kommt. Den Sommer über ist sie jetzt auf einer Alm und somit wird jetzt erstmal nichts geschmiert. Was würdest du tun??? soll ich danach wieder mit der Blutwurz Salbe anfangen??? Oder doch auch deine Aloe Vera Gel Behandlung versuchen? Ich habe Angst dass es noch schlimmer wird. Vielleicht wirkt es bei ihr anders?
    Würde mich sehr über eine Antwort freuen.
    LG Alex

    • Hallo Alex,

      schön, dass du auf meine Seite gefunden hast. Suri hat auch viele unterschiedliche Sarkoide, ich habe hier nur das Schlimmste gezeigt. Wir haben auch flache ES sehr erfolgreich mit Aloe Vera bekämpft.

      Du schreibst, dass deine Stute dich nicht mehr an das Sarkoid heranlässt. Das kann ich mir nur so erklären, dass die Blutwurz-Salbe sehr unangenehm ist. Sie zwickt und juckt, und dein Pferd kann sich nicht helfen. Da du an dieser Stelle hantierst weiß sie genau, dass du für das unangenehme Gefühl verantwortlich bist und lässt dich nicht mehr heran. Hier kann die Behandlung mit Aloe Vera helfen, denn das Gel ist sehr sanft und wirkt kühlend. Damit tritt kein Jucken oder Brennen auf. Viele Pferde, die ihre Besitzer zuvor nicht mehr an ein Sarkoid gelassen haben erkennen schnell, dass das neue Gel ihnen hilft. So bist du eine Sorge los und kannst wieder handeln, ohne deinem Pferd unangenehm zu sein.

      Wenn dein Pferd zurück kommt probier die Behandlung mit Aloe Vera einfach aus. Du kannst damit nichts falsch machen, denn soweit ich weiß gibt es keine Nebenwirkungen. Du kannst mir gern schreiben, wie es mit euch läuft und mir Fotos schicken! Dann kann ich dir weiter helfen.

      Liebe Grüße und viel Erfolg,
      akki

  2. Hallo!
    Vielen Dank für deine Antwort. Ja du hast bestimmt Recht, dass ihr die Blutwurz Salbe unangenehm ist. Sie versucht teilweise sich selbst in das Sarkoid hineinzubeißen und hat es mit scheuern auch schon geschafft dass es blutet. (das große hat sie im Bereich des Ellenbogen – auf der Innenseite)
    Auf was muss man bei dem Aloe Vera Produkt achten? Es gibt ja sooooo viel verschiedene.
    LG Alex

    • Hi Alex,

      such dir ein Produkt mit möglichst wenig Zusatzstoffen. Ich habe mit dem Gel von Forever Living gute Erfolge erzielt. Das findest du in meinem Shop (der mit Amazon verbunden ist). Dann jeden Tag 1-2 mal Schmieren. Viel Erfolg!

      Liebe Grüße,
      akki

  3. Hallo 🙂
    Ich hab eine frage da ich deinen artikel sehr interessant fande und mein haflinger auch ganz kleine sarkoid warzen hat wo ich den das aloe vera gel bekomme finde es nirgends. Vielleicht kannst du mir ja weiter helfen . Lg anna

  4. Hallo Akki! Hab Deinen Beitrag von Tanja zur Info erhalten. Mein Pferd hat auch ein ES, welches vor ca. 4 Wochen aufgebrochen ist, es war eitrig, blutig und sah echt übel aus. Ich habe dann täglich mit Aloe behandelt und jetzt ist es – nach ca. 3 Wochen – komplett zu, nicht mehr entzündet und so gut wie abgeheilt. Um die seinerzeitige Öffnung ist die Haus noch etwas schrumpelig und etwas verdickt. Ich schmiere jetzt Vaseline drauf, damit diese Stellen geschmeidig bleiben. Also, auf diesem Weg, vielen vielen Dank für den Super Tipp mit Aloe Vera Gel; hat wunderbar geholfen; künftig weiss ich was zu tun ist. Vielen Dank an Dich und Deinen Beitrag, hast mir (und natürlich meinem Pferd) sehr geholfen! LG Dani

    • Hallo Dani,

      ich freue mich, dass dir meine Beiträge so gut helfen konnten! Toll, dass der Heilungsverlauf bei deinem Pferd so schnell ging. Bitte schmier weiter das Aloe-Gel auf die Stelle, bis sie komplett mit Fell bedeckt ist. Nur so kannst du sicher sein, dass kein Tumorgewebe mehr unter der Haut ist und auf einen neuen Ausbruch „lauert“. Auch die Stellen, die du als „schrumpelig“ bezeichnest, sollten weiterhin mit Aloe behandelt werden.

      Liebe Grüße,
      akki

  5. Hallo Akki,

    Ich habe deinen Bericht gelesen und werde mich nun auch an das Sarkoid von meinem Tinkerbuben wagen !!

    Zuvor hatte ich eine „Salbe“ von meinem TA bekommen .. die die Haut auch zum „schlen“ brachte aber ansonsten nicht wirklich was an Erfolg gezeigt hat.
    Das schmiere ich nun schon seit 6 Wochen täglich auf.

    Nun würde ich aber gerne deinen Tips folgen. 🙂 Denn deine Berichte zeigen ja doch sehr deutlich, das Aloe Vera GEl die richtige Wahl ist. 🙂

    Mein Bub hat einen hartnäckigen ES am Hodensack, in der Falte. Schwer zu beobachten … aber mein Bub lässt mich zum Glück überall ran, ohne zu mucken :-).

    Was ich nun gern wissen möchte, ist ..

    Sollte in dem Gel das natürliche ALOIN drin sein, oder nicht ??

    Auf den meisten Gels steht, das es Ohne ALOIN ist.
    ALOIN soll aber, laut Aussage mancher Berichte, als Entzündungshemmend gelten… ist da was dran ??
    Wäre der Stoff in dem Aloe Vera Gel dann nicht von Vorteil ? Oder ist das dann eher nicht so gut ???

    Freue mich auf deinen Tip / Hilfe.

    Lg Dani und Silas

    • Hallo Dani,

      ich bin kein Pflanzenexperte, aber ich möchte versuchen deine Frage zu beantworten. Aloin ist, meines Wissens, in hohen Dosen in den Gels enthalten, die eine weniger engmaschige Qualitätskontrolle durchlaufen. Aloin ist der Bitterstoff, der Fressfeinde davon abhält die Aloe-Pflanze zu fressen. Es hat erhebliche Nebenwirkungen, wenn Aloin oral aufgenommen wird – ob es auch durch die Haut aufgenommen werden kann, weiß ich nicht. Da das von mir genutzte Aloe-Gel sehr hochwertig und qualitätsgeprüft ist, ist nur ein geringer Aloingehalt messbar. Aloin befindet sich unter der Haut der Pflanze. Das Gel wird aus dem Blattinneren hergestellt, in dem weniger Aloin vorhanden ist.

      Es ist also definitiv Aloin enthalten, aber nicht in einer so hohen Dosis wie in anderen Produkten. Ob das jetzt gut oder schlecht ist, kann ich nicht beantworten. Es gibt noch keine Studien zur Sarkoidbehandlung mit Aloe Vera, und auch keine Laboruntersuchungen in Bezug auf Aloin.

      Ich wünsche dir trotzdem viel Erfolg bei der Behandlung deines Tinkers!

      Ganz liebe Grüße,
      akki

    • Hallo Akki,
      Vielen Dank für deine Erklärung !
      Habe mir nun auch das Forever Aloe Vera Gel bestellt 🙂 …
      Denke, damit fahre ich am „besten“ und sichersten, da du es ja nun auch schon sehr lange nutzt und eben damit die Erfolge hast. 🙂

      Werde berichten ob es auch uns so super geholfen hat ! 😀

      lg Daniela

  6. Hallo Akki,
    eine Frage noch … Hast du das ES immer komplett eingeschmiert, oder nur die Umgebung ? Also als es so dick war und als „Beule“ runter hing, hast du es dann auch noch eingeschmiert, oder dann nur noch den Rand drum herum ?

    Ich schmiere das AVG nun seit 2 Tagen und meine schon eine Veränderung zu sehen. Die Haut ist weich und das SE fühlt sich anders an.

    Leider ist es echt schwer an dieser Stelle Fotos zu machen … 😀 … Weil es genau in der Falte sitzt … Ich schau mal ob ich das hinbekomme und mein Bub ruhig stehen bleibt dabei 😉

    lg Dani

    • Hi Dani,

      ich habe das ES immer komplett eingeschmiert. Sowohl den Tumor als auch die Umgebung direkt um das ES herum. Das Gel pflegt die Haut, daher kannst du es überall bedenkenlos einschmieren.

      Viel Erfolg!

  7. Ok Danke 🙂 … Schmiere auch immer alles komplett ein .. dann habe ich ja bis jetzt alles richtig gemacht 😉

    lg Daniela

  8. Also ….

    Hier dann mal ein kleiner Zwischenbericht !

    Das Aloe Vera hilft super !!! *Daumen hoch*

    Das ES sieht nun ganz anders aus .. es ist hellrot und kommt raus. Das ES wächst aus der Haut.
    Wenn ich nicht deinen Bericht gelesen hätte, würde ich nun wohl aufhören zu schmieren, in der Angst das man was falsches schmiert, da es ja wächst anstatt kleiner zu werden !! 😉

    Somit weis ich ja nun, das es die gewünschte Reaktion von Aloe Vera ist 🙂

    Ebenso ist eine Veränderung bei meiner Shettymaus zu sehen an ihrem ES !! Sie hat eine größere Stelle unter dem Bauch .. und auch dieses wächst nun nach unten raus 🙂 … Es verändert sich auch zusehends …

    Also mein Fazit … ich bin begeistert von der Wirkung von diesem Aloe Vera Gelly 🙂

    lg Daniela

  9. Kann mann nach dem eincremen ,silberspray,raufmachen.

    • Hallo Susanne,

      Silberspray habe ich bisher vermieden, weil ich mich damit nicht auskenne. Es macht auch keinen Sinn, auf die Aloe noch irgendein Spray zu machen: Wenn sich das Sarkoid öffnet, müssen die abgestorbenen Tumorzellen ablaufen können. Wenn die Wunde verschlossen ist, geht das nicht.

      Liebe Grüße, akki

  10. Vielen Dank für den ausführlichen Bericht.
    Aloe kann man auch als Pflanze halten. Wäre es vielleicht besser direkt von der Pflanze den Saft aufzutragen statt ein Präparat zu kaufen?
    Ok, man bräuchte dazu vermutlich mehr als eine Aloe-Pflanze.

    • Hi,

      ich freue mich, dass dir meine Berichte gefallen. Klar kannst du auch den reinen Aloe-Saft aus der Pflanze verwenden, anstatt fertige Produkte. Das ist kein Problem.

      Viel Erfolg und liebe Grüße,
      akki

  11. Hallo ich habe mein Pferd gerade eine Woche. Jetzt habe ich an der Schlauchtasche 5 Sarkoide entdeckt. Die Vorbesitzerin meinte nur das sei nix schlimmes, das hätte er da ab und zu und das fällt einfach ab. Ich brauch da nix dran zu machen. Jetzt habe ich recherchiert und denke dass es mehr als nix ist. Ich würde gerne das Aloe Vera ausprobieren. Bei meinem Wallach sind 4 Sarkoide flach und einer beulig/rund. Alle sehen trocken und grau aus. Blutig ist nichts. Schmiere ich da auch Aloe Vera drauf oder soll ich doch abwarten ob es alleine abfällt. Sobald ich bei putzen nur in die Nähe komme schlägt er sofort aus! Ich bin sehr unsicher was ich tun soll und hoffe auf Tips. Was könnte ich noch zufüttern? Vielen Dank für diese Seite. Sie gibt mir Mut und Hoffnung. LG Nadja

    • Hi Nadja,

      vielen Dank für deine Nachricht und entschuldige bitte die späte Antwort. Du kannst auf alle Sarkoide Aloe schmieren, egal ob offen oder nicht. Die flachen ES bilden sich meiner Erfahrung nach einfach zurück, nur wenige öffnen sich und bluten. Das ist die „schönere“ Variante. Wenn dein Wallach so empfindlich ist, musst du ihn erst davon überzeugen, dass das Gel an der Stelle angenehm für ihn ist. Am besten holst du dir Hilfe und lässt eine zweite Person seinen Huf hochhalten, wenn du die ersten Male das Gel aufträgst. Sei trotzdem vorsichtig, Pferde können mit den Hufen sehr schnell sein, wenn sie Schmerzen befürchten ;). Nach ein paar Tagen wird er aber wissen, dass du ihm etwas Gutes tust und nicht mehr ausschlagen.

      Bei der Fütterung achte darauf, dass du sein Immunsystem unterstützt. Du kannst Kräuter füttern, es gibt da bestimmte Mischungen für`s Immunsystem. Ich habe auch einen Artikel zur Fütterung, vielleicht hast du ihn schon gefunden: http://fuehrpferd.de/fuetterung-von-pferden-mit-equinen-sarkoiden/

      Ich wünsche dir viel Erfolg!

      Ganz liebe Grüße,
      akki

  12. hallo akki,
    mit großem Interesse habe ich eure geschichte gelesen.
    mein vierjähriger Wallach hat ein ca. golfballgroßes sarkoid zwischen den Ganaschen und zwei kleine auf der brust und in der achsel. ich habe vor 2 Wochen mit der täglichen Behandlung mit ES TERA – salbe begonnen und beobachte derzeit eine optische Verschlechterung – die dinger sind etwas größer geworden, das ganz große ist blutig und krustig. schmerzen scheint Jackpot keine zu haben. da ich meinen Tierarzt seit 20 jahren kenne und sehr großes vertrauen in ihn habe, werde ich die Behandlung jetzt bis auf weiteres durchziehen. ein stallkollege hat seine stute, die mehrere kleine warzen hatte, mit dem Aloe Vera – gel in der gelben flasche „intern“ behandelt, welches du auch in deinem shop anbietest, und fast alle warzen sind verschwunden (behandlungsdauer 2 flaschen insgesamt). dein gel behalte ich auf alle fälle im Hinterkopf, falls sich im kommenden jahr herausstellen sollte, dass meine creme nicht so viel bringt. vielleicht starte ich ergänzend eine interne Behandlung mit Aloe und „mag. doskars Globuli gegen warzen für Tiere“ (wurde mir von einer sehr pferdeerfahrenen Apothekerin empfohlen). ich wünsche euch inzwischen alles gute!
    Stefanie

    • Hi Stefanie,

      vielen Dank für deinen Kommentar! ES ist normal, dass sie größer werden: das Tumorgewebe wird von der Salbe aus dem Körper gezogen. Es war also schon vorher so viel Sarkoid da – du hast es nur nicht gesehen, weil es unter der Haut versteckt war. Auch ist es richtig, dass es blutig und krustig wird. Das ist ein gutes Zeichen!

      Die Globuli oder das Gel kannst du parallel zur äußeren Behandlung geben. Sie stärken das Immunsystem und helfen deinem Pferd, die ES von innen zu bekämpfen.

      Ich wünsche dir viel Erfolg!

      Ganz liebe Grüße,
      akki

  13. Liebe Akki,

    vielen Dank für deine hilfreichen Informationen! Ich würde das ES meiner Araberstute nun auch gerne mal mit Aloe Vera behandeln. Noch kurz: ich füttere bereits Kurkuma, schon längere Zeit. Meine Stute hat das ES direkt im Ohr, am äusserlichen Ohrrand, grad so dass man es gut sieht wenn man ins Ohr schaut. Ich frage mich ob das Aloevera-Gel da nicht sofort wieder runterrutscht? Ich habe jetzt schon mehrmals gelesen dass dieses Gel eher flüssiger sein soll. Gibt es vielleicht eine Creme die besser haftet oder kannst du mir vielleicht ein Gel empfehlen das auch hält? Vielen lieben Dank für deine Antwort! Liebe Grüsse, Larissa

  14. Hallo,
    ich wollte mich für deine tolle Seite bedanken. Bei unserem Pony hat es auch geholfen☺.Ich hätte nicht geglaubt, wie schnell sich das Sarkoid verändert und verschwindet. Nach nur drei Wochen sind wahnsinnig große Erfolge zu sehen. Jetzt heißt es durchhalten. Ganz viele liebe Grüße.

  15. Meine stute hatte auch 2 sakoide, ein ganz kleines wulztiges und ein flaches größeres. ich hatte noch aloevera- gel da und dachte mir: kann ja nix schaden. das wulstige hat nach ca. 2 wochen angefangen zu wuchern und teilweise abzusterben, das größere flsche sah lange einfach nur besser aus. Das kleine hat nur noch den Ansatz, und das Große ist nur noch halb so groß. SUUUUUUUUPER GUT!!!!! Bin total glücklich deine Seite gefunden zu haben. Denn Sakoide können ja wirklich schrecklich sein. und nun als ich endlich mir eingestanden habe das es wohl welche sind (das flache hatte sie schon jahre und ist nur seeeehr langsam gewachsen) da hab ich ein so einfaches, billiges und gesundes mittel dagegen! TOLL!!! DANKE!

    • Hi Lena,

      ich freue mich, dass die Behandlung auch bei deinem Pferd geholfen hat! Ich drücke dir die Daumen, dass es noch besser wird und dein Pferd die blöden Dinger ganz los wird.

      Ganz liebe Grüße,
      Akki

  16. Hallo kann mir jemand die Adresse geben wo ich den Aleoveragel bestellen kann?

  17. Hallo Akki,

    ich bin sehr begeistert von deiner Behandlung. Mein Wallach hat leider auch ein großes Sarkoid. Ich probiere es seit einer Woche und täglich sieht es anders aus. Wie lange hast du die EM gefüttert und schmierst du immer noch Aloe Vera?

  18. Hallo
    Mein Tinker hat mehrere ES am Maul an der Unterlippe. Eines wird jetzt so gross, dass wir befürchten er könnte irgendwann Probleme beim Fressen bekommen. Ich lese bei allen Produkten (Aloe-Vera, XXterra,…) dass sich das ES zuerst entzündet und dann erst abheilt. Da er es am Maul hat, haben ich im Moment vor allen Behandlungsmethoden angst. Hat schon mal jemand so was am Maul behandelt? Die meisten haben es ja am Körper…

  19. Wow ich bin begeistert !
    Mein Vollblüter hat ca 15 Stück mit jedem Verschiedenen Typ
    Ein Jahr Arbeit und sich da hinter klemmen ist schon ein Auftrag 🙂
    Habe mir jetzt die Salbe bestellt und werde diesen tumoren jetzt den Kampf ansagen:)
    Schmiere ich die Salbe jeden Tag auf alle sarkoide auf

    Vlg Tina 🙂

2 Trackbacks & Pingbacks

  1. Teil 1: Behandlung Equiner Sarkoide mit Aloe-Vera-Gel | Fü(h)rPferd Horsemanship
  2. Behandlung von Sarkoiden im Gesicht | Fü(h)rPferd Horsemanship

Kommentar hinterlassen

Werde Fan auf Facebookschliessen
oeffnen