Partnerschaft

Ich möchte mein Pferd nicht dominieren: ich möchte ein Partner sein.
Ein Spielkamerad, mit dem das Spiel anders ist als mit Artgenossen.
Ein Spannungsbogen – unvorhersehbar, was als nächstes passiert und welche positive Überraschung an diesem Tag folgt.
Ein Rätsel-Geber, der das Gehirn anregt und den Alltag bunt macht.
Ein Aufgaben-Steller, der Übungen erklärt, abfragt und in einen Kontext bringt.
Eine Vertrauensperson, die in Angstsituationen vorgeht und die Last trägt.
Ein Komfort-Bringer, der das Fell reinigt und mit Bürsten massiert.
Und manchmal ein Futterspender, aus dessen Hand die Karotten und andere Leckerlies einfach besser schmecken als vom Boden.
Ich möchte meinem Pferd ein Freund sein.

Kommentar hinterlassen

Werde Fan auf Facebookschliessen
oeffnen