Was tun im Winter?

Wer kennt das nicht: draußen ist es eiskalt und glatt, die Halle ist voll und das ewige im Kreis reiten macht Pferd und Reiter wahnsinnig. Was tun? Wer die Möglichkeit hat mit dem Pferd auf einen Paddock zu gehen kann zur Abwechslung etwas völlig Neues ausprobieren. Wie wäre es mit Fußball? Besorgt euch einen bunten Gymnastikball (Sitzball) und nehmt ihn mit auf den Paddock. Wenn euer Pferd sich traut und den Ball untersucht, lobt überschwänglich und gebt evtl. eine kleine Belohnung. Bewegt den Ball langsam mit der Hand und stupst ihn an. Sobald euer Pferd das nachmacht lobt wieder, bis es von selbst den Ball ins Rollen bringt. Das Ganze wird schrittweise aufgebaut, bis euer Pferd den Ball selbst kickt und vor sich hertreibt! Ein toller Spaß, sowohl für euch als auch für das Pferd! Aber nicht vergessen: gebt eurem Pferd genug Zeit, alles zu verarbeiten. Immer wieder Pausen, Loben und Beobachten, ob es ihm nicht zu viel wird.

6 Kommentare zu Was tun im Winter?

  1. Das haben wir auch noch mit Shaman vor Früher haben wir in der Halle oft fangen gespielt. Er ist mir hinter her gelaufen, ich hab einen Arm ausgestreckt und immer wenn er meine Hand mit den Nüstern berührt hat, gab s ein kurzes Lob und ich hab schlagartig die Richtung gewechselt – was er direkt zum Buckeln genutzt hat und mir dann wieder schleunigst gefolgt ist

Kommentar hinterlassen

Werde Fan auf Facebookschliessen
oeffnen