Erstes Training im neuen Stall

Die erste Trainingseinheit war eine spannende Angelegenheit. Der neue Platz ist nicht so rutschfest wie unser alter, und mit den vielen zuschauenden Pferden hatte Suri einige Konzentrationsprobleme. Daher habe ich erst mit der Arbeit am Seil (on-line) angefangen, um später in die Freiarbeit (liberty) überzugehen. Mir fiel auf, dass ich ihr am Seil sehr viel Sicherheit geben kann. Die erste Aufregung konnte ich spielend durch Hinterhand- und Vorhand-Wegschicken regulieren. Suri hat mir zwar ab- und zu das Seil aus der Hand gezogen, aber sobald ich sie angesprochen habe war sie auch wieder da. Beim Liberty fiel es ihr schwerer sich zu konzentrieren. Ohne die direkte Verbindung waren die anderen Pferde doch seeehr spannend:

Volle Konzentration

DSC04161

Abgelenkt, aber noch aufmerksam

DSC04158

und weg: da waren die anderen Pferde einfach spannender!

DSC04156

Entspannt in der Bewegung

DSC04157

Zu der neuen Umgebung kommt, dass wir auf einer Anhöhe sind. Auf dem Reitplatz pfeift ganz schön der Wind, was man am Stall wegen der Gebäude kaum bemerkt. Auch das lenkt ab, zumal die Tannen im Hintergrund sich dann so schön bewegen! Aber es ist toll, wie schön Suri auch bei so viel Ablenkung und möglichen „Gefahren“ bei mir ist. So kann es weiter gehen!

 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Werde Fan auf Facebookschliessen
oeffnen